geändert am 12.10.2014


zurück zur GvA-Hauptseite


ACHTUNG !!! Beobachten Sie NIEMALS ohne ausreichenden Schutz mit Ihrem Teleskop, Fernglas oder auch dem bloßen Auge die Sonne, ein sofortiger Verlust des Augenlichtes ist die unmittelbare Folge!!!   Riskieren Sie nichts, kommen Sie lieber zum Sonnenworkshop und erkundigen sich dort, wie Sie gefahrlos unser Tagesgestirn beobachten und welche Beobachtungsprogramme Sie verfolgen können.


Sonnenworkshop

Sonnenbeobachtung ist ein klassisches Gebiet der Amateurastronomie. Vorteil: Man kann auch tagsüber aktiv werden. Die Strukturen auf unserem Stern sind spektakulär und ändern sich ständig. Und es ist mit einfachsten Mitteln möglich, die Sonnenaktivität zu verfolgen und an überregionalen und internationalen Beobachtungsprogrammen teilzunehmen. Seit 1970 gibt es in der GvA eine Gruppe aktiver Sonnenbeobachter , die sich mit der visuellen und photographischen Sonnenbeobachtung befasst, eigene monatliche Auswertungen von Relativzahlbeobachtungen durchführt und einen monatlichen Sonnenworkshop organisiert.






Im Weißlicht kann auch mit Amateurgeräten z.B. Flecken, Fackeln, Granulation erkennen. Seit einiger Zeit werden auch Sonnenfernrohre erschwinglich, die die Beobachtung im Licht der roten Wasserstofflinie erlauben, was eine neue Welt für den Sonnenbeobachter eröffnet.


Im H-alpha Licht sieht man auch am Sonnenrand die spektakulären Protuberanzen
Auf den Workshops können Einsteiger Fragen stellen und Fortgeschrittene Erfahrungen austauschen.
 

Worum geht es beim Sonnenworkshop?

Einerseits verfolgen die Workshopteilnehmer die Sonne visuell: Dabei versucht man, Sonnenflecken auch bestimmte Weise zu zählen, um Kennzahlen, die ein Maß der Sonnenaktivität sind, zu bestimmen. (Wolf' sche Relativzahl, Paderborner Intersol-Index,   Pettiszahl, H-alpha-Relativzahl). Auch wird versucht, sowohl fotografisch als auch visuell die Position der Fleckengruppen und anderen Sonnensdetails zu erfassen.


Wer kann mitmachen?

Es kann jeder mitmachen, egal ob Einsteiger oder Profi.

 

Wann trifft man sich?

Die Treffen finden im Kirchenzentrum Feste Burg in Neu-Allermöhe statt. Die genauen Termine  finden Sie im Veranstaltungskalender der GvA.

 

Manfred Holl

 

zurück zur GvA-Hauptseite